Ca'Marcanda di Gaja 'Promis' Toscana I.G.T.

 
 

Angelo Gaja

 

Das 1859 gegründete Weingut Gaja in Barbaresco wird seit 1961 von Angelo Gaja in der vierten Generation geführt. Er gilt als der große Erneuerer des Piementeser Weinbaus. Ohne Zweifel ist er ein qualitätsbessesener, weit voraus blickender Spitzenwinzer mit ausgeprägter Innovationsfreude. 1978 begann Angelo Gaja seine Visionen in die Tat umzusetzten. Er stellte die Südlage unterhalb seines Wohnhauses in Barbaresco von Nebbiolo auf Cabenret Sauvignon um. Sein Vater kommentierte dies im Vorbeigehen mit dem legendär gewordenen piemontesischen Ausspruch "Darmagi", was soviel heißt wie schade. Im Jahre 1988 kaufte die Familie Gaja eine 12 Hektar große Spitzenlage in Serralunga und nannte sie Sperss, was im Piemontischen soviel wie Sehnsucht bedeutet. Sehnsucht nach einer eingenen Barolo Lage . Das historische Flaggschiff und der wichtigste Wein der Familie Gaja ist der klassische Barbaresco. Gajas Barabaresco wird von Trauben aus 14 veschiedenen Weingärten in Barbaresco bereitet und ist zweifellos das Aushängeschild dieser Appellation. Seit Jahrzehnten zeigt der große Erfolg dieses Weingutes, dass Angelo den richtigen Weg gegangen ist.